Nuan Anong Yau Videos

 photo gif3_zps234f1660.gif  photo gif4_zpsaa1da5a1.gif

Follower

Sonntag, 6. Oktober 2013

My KaKAO Cards

Hallo ihr Süßen :) 
Heute möchte ich euch ein Paar von meinen selbstgemachten KaKAO Karten zeigen.

Einige von euch wissen vielleicht schon was KaKAO Karten sind.
Falls doch nicht, möchte ich es euch noch mal kurz erklären :) 

Nein dieses KaKAO ist kein heißes Getränk wo wir alle kennen :)
Das Kürzel steht für KartenKunst, Auflagen und Originale. Es handelt sich dabei um kleine Kunstwerke, selbst gestaltete Sammelkarten im Format 6,4 cm x 8,9 cm (2,5'' x 3.5''). Auf die Idee Sammelkarten selbst zu machen kam der Schweizer Künstler M. Vänçi Stirnemann. Für eine Ausstellung im Jahr 1996 machte er 1200 Karten. Am letzten Tag lud er seine Besucher ein, selbst Karten zu gestalteten und mit ihm zu tauschen. Er nannte sie Artist Trading Card („Künstler-Sammel-Karte“) und ein neuer Trend war geboren. 
Es ist egal was und womit du auf deine Karten malen möchtest.
Ob ein aquarelliertes Stilleben, ein Fanart zu deinem Lieblingscomic oder eine Bastelei mit Fimo und Stoff, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Durch das einheitliche Format, das sie mit anderen, handelsüblichen Sammelkarten wie „Magic – The Gathering“ oder „Pokémon“ teilen kannst du sie gut in optimal passenden Hüllen und Mappen sammeln, die du in fast allen Läden für Spielkarten kaufen kannst. 

Dann gibt es da noch ATC. 
ATC bedeutet  Artist Trading Cards. Das sind vom Künstler selbst erstellte Karten in der Größe 2,5 x 3,5 Zoll bzw. 6,4 x 8,9 cm. Es gibt sie entweder als Original oder in sehr kleiner Auflage. Auf der Rückseite kommt die Signatur des Künstlers, das Datum und bei Auflagen die Nummerierung.
Es sind alle Techniken und Motive erlaubt. Besonders häufig findet man Collagen. ATCs werden nie verkauft, nur getauscht!


Als letztes gibt es noch ACEO.
Da man ATCs nur tauschen soll und nicht verkaufen kann, hat man sich ACEO (Art Cards, Editions and Originals) ausgedacht. Sie werden mit der Absicht, verkauft zu werden erstellt; sie sind 2,5 x 3,5 Zoll (6,4 x 8,9 cm) groß, auf die Rückseite kommt ebenfalls eine Signatur und bei Auflagen wird nummeriert. Hier sind gezeichnete/gemalte Motive häufiger, wahrscheinlich, weil man da weniger Probleme mit dem Urheberrecht fremder Personen hat oder weil diese sich besser verkaufen.

Das ist nun alles was ihr über KaKAO wissen müsst.

Hier kommen nun die ersten KaKAO von mir :) 

Taadddaaaa!!!!!
so sehen meine ersten Entwürfe aus

KaKAO#2

KaKAO#1
 Das waren nun 2 von meinen bisherigen Karten. Ich verkaufe sie ebenfalls. Sobald ich neue Karten gemalt habe werde ich sie euch natürlich sofort zeigen :) 
Kiss Kiss :x
Mey

Kommentare: